Mit dem Flugzeug ins Rennauto

Seit mehreren Jahren bin ich ein begeisterter Rennauto-Fahrer. Es hat alles schon in meiner Kindheit begonnen, in der ich zusammen mit meinem Vater auf einer Rennstrecke war. Ich war so fasziniert von den Geräuschen des Autos und der Geschwindigkeit, die das Auto erreichen kann. Mein ganzes Leben lang, bin ich eine Person gewesen, die alles sofort ausprobieren möchte und so fragte ich meinen Vater, ob ich nicht auch mal eine Runde mit dem Auto fahren könnte.

Zu diesem Zeitpunkt war ich vielleicht 13 Jahre alt und ich habe damals nicht gewusst, dass man zum Fahren eines Schaltautos noch mehr als ein Gaspedal benötigt. Mein Vater hatte eingewilligt, was mich heute wirklich verwundert und schon saß ich am Steuer eines Fahrzeugs für das ich eigentlich noch viel zu klein war. Mein Vater hat versucht mir den Schleifpunkt des Fahrzeugs zu erklären, also der Punkt, bei dem das Auto anfängt zu rollen.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich es geschafft habe, aber ich konnte auf Anhieb das Auto von der Stelle bewegen, obwohl ich davor nie etwas damit zu tun hatte. Mein Vater hat später mit mir rumgescherzt, dass er als ich noch kleiner war mir schon ausgiebig gezeigt hat, wie ich mit so einem Auto fahren kann und er sich deshalb vorstellen kann, dass ich mir das bis heute eingeprägt habe. Trotzdem war ich vorher noch nie an einem Steuer und konnte kein Gefühl für die Kupplung haben.

Heute sieht das ganz anders aus. Ich bin im vergangenen Frühjahr nach Barcelona geflogen, um dort auf der Rennstrecke an einem Rennen teilzunehmen. Zuvor bin ich noch nie geflogen, mein Vater war jedoch Pilot gewesen, vielleicht hat er mir damals schon das Fliegen eines Flugzeugs beigebracht, so wie er mir das Fahren eines Autos schon extrem früh beigebracht hatte.

Von meinem Vater habe ich die Empfehlung bekommen, dass ich mir die Flugverfolgung holen soll, die er als Pilot schon seit einigen Monaten selbst austestet. Ich habe von dieser App oder Website noch nie zuvor etwas gehört und habe sie sofort ausprobiert. Im Flug nach Barcelona sah ich die zahlreichen anderen Flugzeuge um mich herum und konnte sehen, wie lange mein Flug noch braucht, bis wir in Barcelona ankommen.

Ich konnte den genauen Standort des Flugzeugs live mitverfolgen und dann sind wir endlich in Barcelona angekommen, wo ich vom Flugzeug ein paar Stunden später direkt mit meinem Partner in unser Rennauto springen konnte.

https://flugeverfolgen.de/